News

03.11.2021

Try to be a rainbow in someone's cloud

LandArt-Objekt im Hellbrunner Park

Was passt besser zum bunten Herbst als Blumen in prächtigen Regenbogenfarben?

Kunstobjekt 'Regenbogen'
Kunstobjekt 'Regenbogen'

Unsere Clubschwester und Künstlerin Karin Wimmeder gestaltete im Hellbrunner Park in Salzburg einen prachtvollen Regenbogen aus zahlreichen Blüten. Zu bewundern seit 15. Oktober 2021.









Fotos: SI Salzburg Nova

mehr...
landart_blumenregenbogen_hellbrunn2021.JPGimage2_0498.jpg

05.10.2021

Bilanz einer Wanderung

Das haben wir in den 100 Tagen der Road to Equality erreicht

Dies ist ein Eigenlob in Zahlen und Fakten, das sehr deutlich zeigt, was alles wir Soroptimistinnen Österreichs gemeinsam erreichen können. Angeführt durch Unionspräsidentin Eliette Thurn und das Soko-Team unter der Leitung von Maria Schönauer (Club Wien Vivata) wurde die Wanderung durch ganz Österreich, die Road to Equality, mit ihren vier Schwerpunkt-Themen ein beispielloser Fackellauf für die Verbesserung der Situation von Frauen in unserer Gesellschaft.

Zum Abschluss der Kampagne in Eisenstadt trafen Grußbotschaften der aktuellen SI-Weltpräsidentin Sharon Fisher und unserer neuen Föderationspräsidentin Carolien Demey per Video ein.

loading...

Kommunikationskoordinatorin Barbara Klauß hat am ersten Oktoberwochenende folgende "Rechnung" für die Arbeit von 100 Tagen (26. Juni bis 3. Oktober 2021) zusammengestellt:
§ 2000 Wanderinnen und Wanderer hatten sich für die verschiedenen Etappen der Wanderung durch Österreich angemeldet. Die Anzahl der tatsächlichen Weggefährten war jedoch höher, konnte aber noch nicht eruiert werden.
§ Die Summe der 100 Etappen betrug 3752 km
§ Insgesamt wurde 1045 Stunden und 50 Minuten gewandert
§ Das Begleitfahrzeug war 4581 km im Einsatz
§ Ins Logbuch der Wanderung wurden 72.000 Unterschriften eingetragen

Die Kampagne wurde von umfangreichem Lesestoff und zahlreichen Mitnahmeartikeln unterstützt:
§ Der Sonderseite 100jahre.soroptimist.at der Agentur Der M-Effekt
§ Dem Sonderjournal unter der Regie von Evelyn Benesch und Dietlinde Hinterwirt
§ Den Themenfoldern von Elfi Palkovits (Finanzen), Andrea Rockenbauer (Gewalt), Evelyn Ernst (Wohnen) und Monika Mustak (Gesundheit)
§ Sozial Media-Betreuung von Katharina Rudolf
§ Videoaufnahme und -Bearbeitung durch Marie-Theres Thiery
§ Notfallkarten & Merchandise-Produkte

Die Bilanz der österreichweiten bis regionalen Pressearbeiten führte bis heute zu 405 Beiträgen in Zeitungen und Magazinen, wodurch 7,240.540 Leserinnen und Leser einmalig erreicht wurden, und mehr als 18,964.230 Mehrfachkontakte gezählt werden konnten.
15 TV-Beiträge bzw. Interviews erzielten laut ORF eine Reichweite von 132.000 bis 160.000 Zuschauerinnen und Zuschauer pro Sendung in den Bundesländern, gesamt knapp 1,980.000 Menschen. 5 Privatsender-Beiträge brachten weitere 48.000 Publikums-Kontakte.
32 Radiointerviews machten etwas mehr als 231.000 Zuhörerinnen und Zuhörer auf unsere Road to Equality aufmerksam.
Auf Instagram hat Soroptimist Austria nun 108.000 Abonnenten, auf Facebook 98.000 Follower.

Diese große Öffentlichkeit ist das Resultat der gemeinsamen Anstrengung aller österreichischen Clubs. Ab jetzt hat Österreichs Soroptimimus den Status als bestgehütetes Geheimnis des Landes überwunden. Details und Strecken sind auf 100jahre.soroptimist.at nachzulesen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den zahlreichen Sponsoren, die unsere Aktivitäten und Projekte im Rahmen der Kampagne unterstützt haben.

mehr...

26.09.2021

Präsidentschaftsübergabe mit Kerzenzeremonie

Ein soroptimistisches Licht geht durch die Welt

Präsidentin Aniela Sommer (li.) übergibt die Präsidentschaft für die nächste Periode ab Oktober 2021-2023 an ihre Nachfolgerin Martina Nebauer-Riha (re.). 

v.l.n.r.: Aniela Sommer, Ingrid Hagenstein, Gabriele Rechberger, Martina Nebauer-Riha Fotocredit: SI Salzburg-Nova
v.l.n.r.: Aniela Sommer, Ingrid Hagenstein, Gabriele Rechberger, Martina Nebauer-Riha Fotocredit: SI Salzburg-Nova

Die Übergabe ist in eine Kerzenzeremonie eingebettet, bei der jeweils eine der vier Kerzen für SI-Österreich, SI-International, die Föderation und den eigenen Club entzündet wird. Dieses Mal ist war eine besondere Zeremonie, denn Soroptimist International hat aufgerufen, dass zwischen dem 21. September ("Internationaler Tag des Friedens") und dem 1. Oktober alle SI-Clubs ihre Kerzen anzünden und einen Wunsch für eine bessere Zukunft für Frauen und Mädchen aussprechen - ganz im Sinne von „ein soroptimistisches Licht geht durch die Welt“ zum 100. Geburtstag der Soroptimistinnen!


100.soroptimistinternational.org/si100




mehr...

02.08.2021

Soroptimistinnen auf Wanderschaft

Das war unsere 4. Etappe!

Die vierte und letzte Etappe unserer Reise führte am 27. Juli von Hof über Fuschl nach St. Gilgen am Wolfgangsee. Die gemeinsam gestalteten LandArt-Kunstwerke brachten viel Abwechslung beim Wandern.  Anschließend fuhren wir mit dem Schiff nach St. Wolfgang, wo die "Übergabe des Feuers" an den SI-Club Bad Ischl erfolgte. Damit ging unsere letzte Etappe zu Ende .

Gruppenbild in St. Gilgen mit Eliette Thurn-Valsassina-Zeiler, Präsidentin der SI-Österreichischen Union (3.v.l.) und CS aus den Salzburger Clubs sowie vom Club Bad-Ischl
Gruppenbild in St. Gilgen mit Eliette Thurn-Valsassina-Zeiler, Präsidentin der SI-Österreichischen Union (3.v.l.) und CS aus den Salzburger Clubs sowie vom Club Bad-Ischl


mehr...
Abschnitt4_landart_IMG-20210727-WA0050 3. LandArt.jpgAbschnitt4_landartwasser_IMG-20210727-WA0005 _2. LandArt.jpg

01.08.2021

Soroptimistinnen auf Wanderschaft

Das war unsere 3. Etappe!

Am Morgen des 26. Juli starteten wir in neuer Zusammensetzung die nächste Etappe beim Pegasusbrunnen im Schlossgarten Mirabell - mit von der Partie waren auch die Stadträtinnen Mag.a Anja Hagenauer und Mag.a Martina Berthold, die es sich nicht nehmen ließ, uns ein Stück zu begleiten. Die Strecke führte von der Stadt Salzburg nach Hof. Auf dem Weg veranstaltete Künstlerin und CS Karin Wimmeder gemeinsam mit den den Mitwandernden ein erstes LandArt-Ritual zum Gedenken an die im Jahr 2021 ermordeten Frauen.

Start der Etappe vor dem Pegasusbrunnen mit prominenter Frauenpower: Stadträtinnen Martina Berthold (2.v.re.) und Anja Hagenauer (re.)
Start der Etappe vor dem Pegasusbrunnen mit prominenter Frauenpower: Stadträtinnen Martina Berthold (2.v.re.) und Anja Hagenauer (re.)


mehr...
Abschnitt3_bach_Soroptimisten_peter edlinger210726020 Kopie.jpgabschnitt3_landart_Soroptimisten_peter edlinger210726067 Kopie_1. LandArt.jpg